Ich rannte zu meinen Träumen, stolperte über die Wirklichkeit und stieß mir den Kopf an der Wahrheit.

24 Januar 2012


Verlier' dich in den Dingen die du liebst, ich werde dich wiederfinden, egal wo du bist. Habe versprochen dich aufzufangen, werde es tun, 
denn ich halte meine Versprechen. Auf ewig ewiglich versprochen. Meine Worte sind nicht nur Worte, die Absicht, die Wahrheit hinter ihnen gilt es zu sehen, zu realisieren, festzuhalten und sie niemals mehr los zu lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen