Ich rannte zu meinen Träumen, stolperte über die Wirklichkeit und stieß mir den Kopf an der Wahrheit.

10 April 2012

letters and memories..

this is the way it ends..

Wieder einer dieser Tage an denen ich nichts tun kann als ihm zu ignorieren. Den Drang deinen Brief zu öffnen und die letzten Zeilen zu lesen, die du mir je wieder schreiben wirst. Ich weiß was in ihm steht, das was in jedem Abschiedsbrief steht, doch ich kann ihn nicht öffnen. Ich abe es gestern versucht doch das endete nur tränenreich und mit nem Nervenzusammenbruch. "Du wirst es können wenn du so weit bist.." Nein das werde ich nicht. Ich werde niemals bereit sein, einen geliebten Menschen loszulassen. Denn wenn ich ihn offne weiß ih das es das allerlezte sein wird was ich jemals wieder von dir hören werde. Und das kann ich nicht. Ich kann mich nicht mit diesem grauenhapfen Gedanken anfreunden das dnn alles was mir bleibt erinnerungen sind, denn sie berblassen mit der Zeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen